Neue Erfolge beim Berliner Jazztreff

Unsere Musiker*innen der drei Jazz-Bands waren beim 34. Berliner Jazztreff 2019 einmal mehr sehr erfolgreich und wurden für ihre Auftritte mit attraktiven Förderpreisen belohnt.

Besonders hervorzuheben ist das von Goethe-Schüler*innen der Oberstufe neu gegründete Ensemble „Chops on Fire“: Vadim Tosun (Trompete), Jakob Röhling (Altsaxofon), Antonia Graetsch (Altsaxofon), Leander Dittrich (Tenorsaxofon), Medea Papaioannou (Baritonsaxofon) und Emil Heck (Schlagzeug) wurden mit dem Studiopreis der SRH Hochschule der populären Künste ausgezeichnet und erhalten damit kostenlose Aufnahmezeit in einem bekannten Berliner Tonstudio. Emil Heck darf darüber hinaus an einem internationalen Jazz-Workshop teilnehmen. Die United Big Band „erspielte“ einen Gutschein im Wert von 500 Euro.

Allen Gewinner*innen herzlichen Glückwunsch!